Das Jahr 2021 bietet exzellente Chancen für Neugründungen von Firmen in der Schweiz

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Auch wenn es auf den ersten Blick paradox klingen mag, das Jahr 2021 verspricht ein besonders gutes Jahr für die Firmenneugründung zu werden – wenn man die richtigen Ideen für Produkte, Dienstleistungen und digitale Applikationen hat.

Warum ist jetzt die richtige Zeit für neue Angebote?
Durch die anhaltende Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen und auch überraschenden Erfolge (noch nie wurden wirksame Impfstoffe so schnell entwickelt,) wird sich das Verhalten und die Denkmuster von Unternehmen, globalen Organisationen und den Menschen grundlegend verändern.

Es wird kein „Zurück in die Vergangenheit“ mehr geben. Denn die globale Pandemie hat die Schwachstellen der bisherigen nationalen und globalen Handlungsweisen schonungslos ins Scheinwerferlicht gerückt. Dazu gehören die Nachteile der Globalisierung, die Schwachstellen in sozialen und gesundheitlichen Sicherungssystemen, die Vernachlässigung der alternden Bevölkerung, um nur einige zu nennen.

Gleichzeitig haben sich die Vorteile von Digitalisierung und regionaler Versorgung deutlicher denn je offenbart und es ist sehr krass deutlich geworden, dass der Mensch die Natur nicht kontrollieren kann und dass wir unseren Planeten wirklich sorgsam behandeln müssen, um nicht unsere Lebensgrundlage zu verlieren.

Grundsätzlich sind die Menschen aufgerüttelt worden, dass sie ihr Verhalten ändern müssen – und damit besteht eine Offenheit für neue Angebote.
Wenn Sie eine Geschäftsidee haben, die das Leben sowohl während der Pandemie als auch danach nachhaltig verbessern kann, dann sollten Sie darum jetzt nicht zögern, diese in die Realität umzusetzen und eine Firma dafür in der Schweiz zu gründen.

Denn gerade in der Schweiz gibt es viele Faktoren, die neue Firmen dabei unterstützen, erfolgreich zu sein. So sind die Kosten für eine Firmengründung sehr günstig im Vergleich zu den meisten EU-Staaten, es gibt viele Rechtsformen, aus denen Sie genau die richtige für Ihr Unternehmen auswählen können, Kapital kann auf vielfältigen Wegen gewonnen werden und generell ist das Innovationsklima sehr gut.

Ausserdem gibt es Technologieparks und Gründerzentren in allen Landesteilen der Schweiz, die meistens eine themenspezifische Ausrichtung haben in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen. Dies erleichtert den Austausch zwischen der Privatwirtschaft und den Hochschulen in der Start- und Aufbauphase Ihres Unternehmens.

Hier ein paar Anregungen für Geschäftsideen mit Zukunft:
Nahrungsmittelversorgung: Die Direktlieferung von regionalen Produkten an die Endverbraucher. Oder die Vermarktung von Fleisch, Milch, Käse etc. direkt durch den Erzeuger.

Gesundheit: Digitale Lösungen für Patienten, die ihren Hausarzt oder auch Fachärzte nicht mehr persönlich aufsuchen können, um weiterhin die bestmögliche medizinische Versorgung sicher zu stellen. In einer stetig alternden Bevölkerung wird es nach Ende der Pandemie einen grossen Bedarf dafür geben.

Fitness: Wo Teamsport und Fitnesskurse nicht mehr möglich sind, gibt es einen grossen Bedarf an „Home Fitness Programmen“. Dabei geht es vor allem, um die Motivation auch wirklich mehrmals wöchentlich etwas zu tun. Dazu können digitale Fitness- und Motivations-Apps einen Betrag leisten.

Digitalisierung: Obwohl schon lange als Trend hervorgehoben, hat die Pandemie die grossen Lücken erst richtig aufgezeigt. Die Möglichkeiten sind dabei unendlich und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Schulplattformen, um Lehrer und Schüler effizient zu verbinden, Mobile Learning in Unternehmen, Kollaboration Software, neue Mediendienste, die den Besuch von künstlerischen Veranstaltungen zu ersetzen etc.

Wie werden Sie die Chancen im Jahr 2021 nutzen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
© 2021 Copyright A&O Consulting | Built by Dinnova AG dinnova